Gute Bewertungen aktiv fördern

So erhalten Sie mehr gute Bewertungen

Erhalten Sie zu wenige gute Bewertungen? Als Arzt, Anwalt oder Dienstleister scheuen Sie sich vielleicht, Ihre Patienten, Mandanten oder Kunden um eine Bewertung zu bitten. Sie haben das Gefühl, den Bewertenden um etwas bitten zu müssen, ihn quasi zu einer unfreiwilligen Aufgabe zu nötigen. Vielleicht vermuten Sie zudem, dass eine Bewertung zu aufwändig oder kompliziert ist. Und Sie haben Recht. Niemand wird gerne um eine Leistung gebeten, die ohne Gegenleistung erfolgen soll. Außerdem fällt es gerade älteren Menschen oft aus verschiedenen Gründen schwer, eine Bewertung abzugeben. Aber es gibt eine Lösung, die ich Ihnen gerne vorstellen möchte.

Belohnen Sie Bewertungen

Sicherlich ist eine „Bezahlung“ für eine Bewertung nicht immer sinnvoll, in einigen Fällen sogar schädlich. Manchmal ist ein geeigneter Hinweis auf die Möglichkeit der Bewertung ausreichend. Schließlich zeigt sich so auch eine Wertschätzung der Meinung Ihrer Patienten, Mandanten oder Kunden. Kleine Aufwandsentschädigungen, die eine neutrale Bewertung nicht gefährden, führen in vielen Fällen aber zu einer deutlich höheren Bereitschaft zur Bewertung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Patienten, Mandanten oder Kunden etwas für ihre Mühe zu bieten. Ein Kaffee, der während einer Bewertung vor Ort gereicht wird, ein kleiner Rabatt für künftige Leistungen, die Teilnahme an einem Gewinnspiel, ein Gutschein für ein thematisch geeignetes Fremdangebot und vieles mehr. Hier gilt es, den optimalen Wert und die für Ihre Kundschaft geeignete Entlohnung zu finden. Außerdem ist es wichtig, dass Ihre Bewerter keinerlei Druck oder Zwang zu einer positiven Bewertung ausgesetzt werden. Dies hat grundsätzlich einen negativen Charakter und könnte sich somit sogar schlecht auf Ihre Reputation auswirken. Lassen Sie sich deshalb bei der Umsetzung einer optimal geeigneten Strategie für Ihr Empfehlungsmarketing beraten.

Vereinfachen Sie den Bewertungsprozess

Um eine korrekte Bewertung in einem der zahlreichen Bewertungsportale einzureichen, sind oftmals einige Hürden zu überwinden. Dies dient in vielen Fällen der Verifizierung von Bewertungen. Manchmal erschwert aber schlicht ein kompliziertes System eine einfache Nutzung. Jedes Hindernis führt zu einer enormen Reduktion von Bewertungen. Nicht jeder hat die Lust und Zeit, sich in die Regeln, Bewertungskriterien und Mechanismen verschiedener Bewertungsportale einzuarbeiten. So werden Bewertungen in vielen Fällen nicht bestätigt und damit final auch nicht veröffentlicht. Oder der Bewerter bricht aufgrund von Unklarheiten während einer Bewertung den Prozess ab. Auch hier ist aus dem guten Willen zur Bewertung kein Resultat entstanden.

Durch ein vereinfachtes Procedere sichern Sie sich eine deutlich höhere Teilnahme- und Abschlussquote. Mit einem individuellen Abfragesystem, das sowohl online als auch ganz ohne ein Display genutzt werden kann, machen Sie es Ihren Patienten, Mandanten oder Kunden sehr einfach, Sie zu bewerten. Ich unterstütze Sie gerne bei einem geeigneten Konzept für Ihre individuellen Bedürfnisse. Steigern Sie Ihre Bewertungsquote schnell, glaubwürdig und bequem. Profitieren Sie von einer deutlich verbesserten Platzierung auf zahlreichen Bewertungsportalen.

Nutzen Sie die richtigen Bewertungsportale

Eine positive Bewertung an der falschen Stelle bringt Ihnen nicht den optimalen Effekt. An der richtigen Stelle eingesetzt, wirkt sie nämlich doppelt: sie wird nicht nur von der anzusprechenden Zielgruppe wahrgenommen, sondern auch noch von Google übernommen. Im Rahmen einer Strategiefindung für Ihr Empfehlungsmarketing sollten Sie also die für Ihre Praxis, Kanzlei oder Ihr Unternehmen wichtigsten Bewertungsplattformen festlegen. So führen Sie Ihre zufriedenen Patienten, Mandanten oder Kunden gezielt auf den richtigen Weg und profitieren doppelt von einer positiven Bewertung. Ich helfe Ihnen gerne dabei.

 

jetzt Kontakt aufnehmen

Darf ich Ihnen helfen? Bitte anklicken: Telefon 0228-36022131 - Email - Rückruf